040 49023783 info@heizleistenhamburg.de

Anwendungsbereiche

Ein Heizsystem, viele Anwendungsbereiche

Die Zeiten, in denen eine Heizung nur für Wärme zuständig war, sind vorbei. Denn Sockelheizleisten können mehr. Viel mehr sogar. Deshalb sind Sie heutzutage u. a. in folgenden Missionen unterwegs:

Schimmelvorbeugung

Schimmel an Wänden entsteht viel seltener als oft angenommen durch Bauschäden oder Baumängel. Die häufigste Ursache bzw. der häufigste Entstehungspunkt von Schimmel sind kalte Außenwände. Die kalte Außenluft trifft auf warme Innenraumluft. Es bildet sich durch den Temperaturunterschied Kondenswasser.

Fußheizleisten wirken dieser Entwicklung von vornherein entgegen. Sie erwärmen die Wand gleichmäßig und verringern dadurch das Temperaturgefälle (Taupunkterhöhung). So kann kein Kondenswasser und damit auch kein Schimmel entstehen.

Schimmelbekämpfung

Schimmel, der bereits vorhanden ist, lässt sich auch mit Sockelheizleisten nicht eliminieren. Hier ist in jedem Fall eine professionelle Schimmelsanierung gefragt. Sobald diese erfolgt ist, lohnt sich jedoch der Einsatz von Sockelheizleisten.

Mit ihrer Hilfe lässt sich eine erneute Schimmelbildung vermeiden.

Sanierung kalter Wände (heizen statt dämmen)

Manchmal ist es Zugluft im Rücken, die einen kuscheligen Abend auf dem Sofa stört. Ein anderes Mal fühlt es sich am Esstisch so an als säße einem etwas Kaltes im Nacken. Sehr oft sind dafür kalte Außenwände verantwortlich. Eine klassische Möglichkeit, sie zu verhindern, ist die Dämmung der Außenwände. Eine viel günstigere, umweltfreundlichere und energiesparendere Variante ist der Einsatz unserer Fußleistenheizung. Sie sorgt für wohlige Wärme und ein angenehmes Raumklima – in jedem Raum.

Altbausanierung, auch in Kombination mit Denkmalschutz

In vielen Altbauten, historischen Gebäuden und Kirchen sind die Außenwände nicht oder nicht ausreichend gedämmt. Das haben bereits viele Besitzer leidvoll erlebt und sich nach einer Möglichkeit umgesehen, die daraus resultierende Kälte und Feuchtigkeit in den Wänden zu eliminieren. Unter der Prämisse, den Altbau-Charme zu erhalten sowie alle Denkmalschutz-Auflagen einzuhalten.

Sockelheizleisten sind hier eine effektive Heizalternative, die wirkungsvoll dazu beiträgt, die Bausubstanz zu erhalten.

Neubauausrüstung

Wenn es darum geht, einen Neubau umweltgerecht und energieeffizient zu heizen, sind Sockelheizleisten eine zukunftsweisende Alternative. Die moderne Fußleistenheizung kann als alleiniges Heizsystem eingesetzt werden, wird dem heutigen Bedürfnis nach flexibler Raumnutzung gerecht, ist platzsparend, optisch unauffällig und/oder ein Eyecatcher.

Je nach Wunsch und Farbwahl. Und das zu einem Preis, der sich schon nach wenigen Jahren rechnet.

Nachhaltiges Wohnen

Vor einigen Jahren noch belächelt, ist nachhaltiges Wohnen heute eine zunehmende Bewegung in Richtung verantwortungsvollem Umgang mit Ressourcen. Sockelheizleisten sind dabei eine gute Wahl. Nicht nur, weil sie spürbar beim Energiesparen helfen, sondern auch, weil sie sehr langlebig und ihre Materialien recycelbar sind.

Ganz im Gegensatz zu herkömmlichem Dämmmaterial.

Beitrag zum Wohlbefinden

In den eigenen vier Wänden, aber auch am Arbeitsort wollen wir uns wohlfühlen. Die Raumluft und -wärme hat einen entscheidenden Anteil daran. Eine Heizung, die ihre Wärme gleichmäßig und ohne viel Gepuste abstrahlt, kann da den Ausschlag geben. Sockelleisten sind für Wohlfühlräume prädestiniert. Sie bieten eine gesunde, gleichmäßige Strahlungswärme, sind schnell auf „Betriebstemperatur“ und lösen dadurch nicht mehr das Bedürfnis aus, die Heizung voll aufzudrehen.

Dazu sorgen sie für ein angenehmes Raumklima und wirbeln keinen Staub auf – ein großer Pluspunkt für Allergiker.